Mittwoch, 13.06.18, 15:54 Uhr

Hermann Hesse in Stetten und beim Wein

Sommer-Weinprobe am 23. Juni im Stettener Schloss

Eine in vielerlei Hinsicht außergewöhnliche Weinprobe findet kurz vor Hermann Hesses 141. Geburtstag im historischen Sommersaal des Stettener Schlosses statt.

Im Sommer 1892 wurde der damals 15-jährige Hermann Hesse zweimal zur Behandlung in die so genannte Heil- und Pflegeanstalt von Stetten eingeliefert. Die Eltern, die mit ihrem pubertierenden Sohn und dessen „herausforderndem Verhalten“ nicht klarkamen, hofften, dass er im Remstal wieder gesunden würde. Die Diakonie Stetten hat diese schwere Zeit Hesses mit Briefen an Eltern und Verwandtschaft sowie ersten literarischen Zeugnissen in dem Band „Ihr seid Christen und ich – nur ein Mensch“ festgehalten.

126 Jahre nach Hesses Einweisung in die Stettener Anstalt wird Weinerlebnisführer Karl Rüdiger Marion diesen Zeitabschnitt wieder lebendig werden lassen. Rezitator Manfred Tretter trägt ausgewählte Texte aus dem Briefwechsel als auch spätere Texte Hermann Hesses zum Thema Wein vor. Von Geburt an beinahe blind, wird der 64-jährige diese sozusagen mit den Fingern vorlesen.

Kulinarisch abgerundet wird der Abend durch das Stettener Weingut Singer-Bader. Zu verkosten gibt es die neuen Sommerweine des Jahrgangs 2017 und als Einstieg in den Abend den INSEKT, einen in Kernen nach dem Champagnerverfahren produzierten trockenen Riesling Premium Sekt. Das dazu passende Vesper, Brot und ein Dessert stehen ebenfalls bereit.

Termin: Samstag, 23. Juni 2018, 19 Uhr

Ort: Stettener Schloss

Kosten: 49 € (inkl. Sekt, Vesper, Wein, Digestif und Wasser)

Info: Anmeldung unter Tel. 07151 – 98 65 707.

Weinkorb Vinothek
Rosenstr.1
71404 Korb         
Tel. 07151 - 98 65 707
info@weinkorb.de

Weitere Informationen erhalten Sie hier