Dienstag, 29.05.18, 16:50 Uhr

„Aus Ton gemacht - Sutterkrug, Teigschüssel und viel mehr“

Ausstellungseröffnung im "Musem im Hirsch" am 1. Juni in Remshalden-Buoch

(C) Museum im Hirsch

Unter dem Titel "Aus Ton gemacht - Sutterkrug, Teigschüssel und viel mehr" werden Alltagsgegenstände vom 18. bis 20. Jahrhundert gezeigt, die aus Ton gefertigt wurden. Damit knüpft das Museum an seine Mittelalterkeramik an, die als Dauerausstellung Gebrauchsgegenstände des 11. bis 14. Jahrhunderts zeigt.

Die Vielfalt der Exponate reicht von der großen Krautstande, Krügen aller Art und Größe, Kaffee-und Milchkannen, Teig-, Wurst-, und Krautschüsseln, Gugelhupfformen und Sutterkrügen, die dazu dienten, die Getränke im Weinberg oder auf dem Feld kühl zu halten. Daneben gibt es Pfitzaufformen für 4-8 Personen, selbst eine Wärmflasche aus Ton ist zu sehen. Eine Besonderheit ist ein Nachgeburtstopf aus Strümpfelbach, in dem die Plazenta im Keller vergraben wurde. Ein Brauch, der bereits um 500 n. Chr. im Talmud nachzuweisen ist.
Ergänzt wird die Ausstellung mit dem entsprechenden Zubehör wie Spatzenbrett, Krauthobel, Siebe, Reiben etc.

Die Ausstellung wird am 01.06. um 19.30 im "Museum im Hirsch" eröffnet mit einer Einführung und Musik, sowie einem kleinen rustikalen Büfett. Wir laden Sie dazu herzlich ein und freuen uns über Ihr Kommen. Gäste sind, wie immer, willkommen.


Termin: Ausstellungseröffnung am Freitag, 1. Juni 2018 um 19.30 Uhr; Ausstellung bis Sonntag, 30. September, jeweils sonntags von 14 bis 17 Uhr

Ort: "Museum im Hirsch", Remshalden-Buoch

Eintritt frei - Spenden erwünscht!

Gemeinde Remshalden
Marktplatz 1
73630 Remshalden
Tel. 07151 – 9731 118
Fax 07151 – 9731 124
gemeinde@remshalden.de

Weitere Informationen erhalten Sie hier